Ein Herz für Rinder – Hoftierarzt Dr. Josef Selmair und Landwirt Josef Hupfer

24. März 2019
Es ist die Rinderchirurgie, die es Dr. Josef Selmair angetan hat. Mit einem stationären OP machte er sich im Landkreis Erding einen Namen. Sein „Rinderzentrum Holzland“ betreut neben Milchviehbetrieben vor allem Rindermäster. Einer von ihnen ist Josef Hupfer. „Schon immer“ arbeiten die beiden Oberbayern zusammen. Neu für beide ist, dass seit letztem Jahr auch Rindermäster zum Antibiotikamonitoring staatlicherseits verpflichtet sind. „Zum Hofe“ hat sich aus Hof und Praxis erzählen lassen. Keine Frage: Josef Selmair mag Rinder. Am liebsten sieht er sie überall. An der Zufahrtsstraße, Weiterlesen...

Kranke Strukturen? Digitale Epidemilogie erklärt von Prof. Dr. Dirk Brockmann

7. März 2019
Prof. Dr. Dirk Brockmann ist ein Mann mit vielen Interessen: EHEC und Ebola, Tweets und Facebook-Posts, Schweineställe und Bienenstöcke, internationaler Flugverkehr und Laborproben mit multiresistenten Bakterien. Wer oder was auch immer wertvolle Daten liefert, landet im Fokus der Digitalen Epidemiologie und damit in Brockmanns – brandaktuellem – Forschungsfeld. In ihm entstehen Computersimulationen, die die Ausbreitung von Infektionserkrankungen vorhersagen. Darüber haben wir uns für die aktuelle Ausgabe unseres Tierarzt-Magzins "Zum Hofe" (Ausgabe 2/2018) mit dem Physiker und Komplexitätsforscher Weiterlesen...

Licht ins Dunkle – Dr. Albert Groeneveld, Fachbereichleiter „Tiere und Lebensmittel“ im Kreis Borken

24. Februar 2019
Dr. Albert Groeneveld ist von Natur aus pragmatisch. Und ebenso konzipierte er das „Borkener Risikomodell“ für Schweine haltende Betriebe. Es hilft dem Amtsveterinär, unter der Vielzahl von Höfen vorrangig die auszuwählen, die im laufenden Jahr in die amtliche Routinekontrolle fallen sollen. Dabei stützt sich der Fachbereichsleiter „Tiere und Lebensmittel“ seit 2011 auf QS-Daten. Sie ermöglichen eine risikoorientierte Bewertung im Vorfeld – und bringen erstes Licht ins Dunkle. „Zum Hofe“ wollte mehr wissen und hat sich in den Kreis Borken aufgemacht. 1.674 Schweine haltende Weiterlesen...

Im Königreich der Bakteriophagen

25. Januar 2019
Interview mit Dr. Wolfgang Beyer, Mikrobiologe und Veterinärmediziner an der Universität Stuttgart-Hohenheim Bakteriophagen sind Viren, die sich – zwecks eigener Vermehrung – in Bakterien einnisten und diese schließlich vernichten. Liegt in ihnen, angesichts multiresistenter Keime, eine zeitgemäße Alternative zu unseren Antibiotika? Das wollte „Zum Hofe“ von Dr. Wolfgang Beyer wissen. Der Veterinärmediziner und Mikrobiologe erforscht die „Bakterienfresser“ an der Universität Stuttgart-Hohenheim. Frage: Bakteriophagen erleben aktuell so etwas wie eine Renaissance. Wie Weiterlesen...

Medienarbeit mit dickem Fell – Tierärztin, Sauenhalterin, aktive Bloggerin: Nadine Henke

13. Januar 2019
Begeisterte Sauenhalterin, Tierärztin und leidenschaftliche Bloggerin. Das ist Nadine Henke. Zusammen mit ihrem Ehemann und zehn Mitarbeitern betreibt sie einen Betrieb mit 1.250 Zuchtsauen, Tendenz steigend. „Zum Hofe“ hat die „Brokser Sauen“ im niedersächsischen Bruchhausen-Vilsen besucht. Und ein Energiebündel angetroffen. Es ist ein Anliegen, das Nadine Henke antreibt: „Wir möchten gerne zeigen, dass konventionelle Schweinehaltung tiergerecht ist.“ So schlicht, eigentlich so selbstverständlich – und doch so angreifbar in diesen Zeiten. „Umfragen zeigen immer wieder, Weiterlesen...