Kranke Strukturen? Digitale Epidemilogie erklärt von Prof. Dr. Dirk Brockmann

7. März 2019
Prof. Dr. Dirk Brockmann ist ein Mann mit vielen Interessen: EHEC und Ebola, Tweets und Facebook-Posts, Schweineställe und Bienenstöcke, internationaler Flugverkehr und Laborproben mit multiresistenten Bakterien. Wer oder was auch immer wertvolle Daten liefert, landet im Fokus der Digitalen Epidemiologie und damit in Brockmanns – brandaktuellem – Forschungsfeld. In ihm entstehen Computersimulationen, die die Ausbreitung von Infektionserkrankungen vorhersagen. Darüber haben wir uns für die aktuelle Ausgabe unseres Tierarzt-Magzins "Zum Hofe" (Ausgabe 2/2018) mit dem Physiker und Komplexitätsforscher Weiterlesen...

Im Königreich der Bakteriophagen

25. Januar 2019
Interview mit Dr. Wolfgang Beyer, Mikrobiologe und Veterinärmediziner an der Universität Stuttgart-Hohenheim Bakteriophagen sind Viren, die sich – zwecks eigener Vermehrung – in Bakterien einnisten und diese schließlich vernichten. Liegt in ihnen, angesichts multiresistenter Keime, eine zeitgemäße Alternative zu unseren Antibiotika? Das wollte „Zum Hofe“ von Dr. Wolfgang Beyer wissen. Der Veterinärmediziner und Mikrobiologe erforscht die „Bakterienfresser“ an der Universität Stuttgart-Hohenheim. Frage: Bakteriophagen erleben aktuell so etwas wie eine Renaissance. Wie Weiterlesen...

Sinkender Antibiotikaverbrauch – DIMDI- und QS-Zahlen im Vergleich

23. November 2018
Seit sieben Jahren veröffentlicht das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die sogenannten DIMDI-Zahlen. Die letztjährigen hat sich Thomas May, der bei QS das Thema Antibiotikamonitoring verantwortet, vorgenommen und in Bezug zur Nutztierhaltung gesetzt. Fest steht: Der Antibiotikaverbrauch in Deutschland sinkt weiter. Ein interessantes Detail dabei: die Wirkstoffgruppe der Fluorchinolone. Innerhalb des QS-Systems sank der Antibiotikaeinsatz im letzten Jahr – nach starken Einsparungen seit 2014 – auf 487 Tonnen (ein Minus von insgesamt 31 Prozent). „Auch Weiterlesen...

Schokolade, Speiseeis und Butterkeks im Futtertrog

11. Oktober 2018
Wie ehemalige Lebensmittel ihren Weg ins QS-System finden Fehlerhafte Verpackungen, Farbabweichungen oder nicht verkaufte Saisonartikel – nicht jedes Lebensmittel, das für den menschlichen Verzehr hergestellt wurde, gelangt auch tatsächlich in das Verkaufsregal, geschweige denn in den Einkaufswagen: Rund ein Drittel aller weltweit produzierten Lebensmittel werden jährlich weggeworfen – das sind ca. 1,3 Milliarden Tonnen! Was für den menschlichen Verzehr als ungeeignet gilt, kann für Schweine, Rinder und Geflügel zu einem wertvollen und schmackhaften Futtermittel aufbereitet werden. Für Weiterlesen...

Mikrobiologische Risiken im Obst- und Gemüseanbau systematisch minimieren

17. August 2018
Hinweise aus der Praxis Gastbeitrag von Udo Lampe, Analytica Alimentaria GmbH Krankheitskeime auf Obst und Gemüse stellen eine potentielle Gefahrenquelle für Verbraucher dar und können nicht ernst genug genommen werden. Die richtige Beurteilung der Situation bei den Erzeugern vor Ort kann entscheidend dazu beitragen, dass mikrobiologische Risiken systematisch reduziert werden. Die QS-Arbeitshilfe „Bearbeitung/Verarbeitung Obst, Gemüse, Kartoffeln: Mikrobiologie und Probenahme“ gibt wertvolle Informationen und praktische Anweisungen. Im Folgenden geben wir zusätzlich nützliche Hinweise Weiterlesen...