“Tierwohllabel muss in nationale Nutztierstrategie eingebettet sein”

0
13. Juni 2017
Interview mit QS-Geschäftsführer Hermann-Josef Nienhoff Der Geschäftsführer der QS Qualität und Sicherheit GmbH, Dr. Hermann-Josef Nienhoff, äußerte sich in einem Interview mit der AGRAR-EUROPE (Ausgabe 24/2017) über die Zusammenarbeit mit dem Bundesland-wirtschaftsministerium beim geplanten staatlichen Tierwohllabel, realistische Annahmen für dessen Markterfolg und eine mögliche Überführung der Initiative Tierwohl in ein Label.  AGRA-EUROPE: Die Branche geht zunehmend auf Distanz zum geplanten staatlichen Tierwohllabel. Warum diese Verweigerungshaltung? Dr. Hermann-Josef Weiterlesen...

Deutschland und der Antibiotika-Globus

0
19. Mai 2017
Fakten und Prognosen Die deutsche Antibiotikareduktion verläuft beispielhaft. Allein im Jahr 2016 wurden 62,36 Tonnen weniger Antibiotika in der Schweine- und Geflügelhaltung innerhalb des QS-Systems eingesetzt. Das entspricht einem Minus von 11,4 Prozent. Diese Zahl ist umso bedeutsamer, da die Tierhalter des QS-Systems rund 95 Prozent des deutschen Schweine- und Geflügelfleischs produzieren. In den nachfolgenden Grafiken blicken wir nicht nur auf die aktuellen Zahlen aus Deutschland, sondern auch auf den gesamten "Antibiotika-Globus" und auf die für andere Produktionsländer prognostizierte Weiterlesen...

Bakterielle Detektive

0
12. Mai 2017
Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff forscht nach neuen Antibiotika Wo sind die Unternehmen, die neue Antibiotika entwickeln? Wo sind die innovativen Wirkstoffe,  die in Zeiten multiresistenter Krankenhauskeime lebensgefährliche Infektionskrankheiten heilen? „Zum Hofe“ hat sich auf die Suche gemacht und fand: Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff. Wenige Wochen, bevor die Geschäftsführerin des Biotech-Unternehmens AiCuris in den Beirat wechselte, nahm sie sich Zeit für ein Interview. Dabei stand das Glück Pate: Eine schwere Lungenentzündung hatte die Chemikerin ins Krankenhaus gebracht. Weiterlesen...

„Wer über Tiere spricht, macht den Menschen zum Thema“

0
10. April 2017
Interview zum Thema Tierethik mit Prof. Dr. Herwig Grimm Er gehört zu einer besonderen Spezies: Prof. Dr. Herwig Grimm absolvierte eine Ausbildung zum Landwirt und lehrt heute als Professor für Philosophie. Auch angehende Tierärzte sitzen in seinem Hörsaal. Sein Thema: Tierethik. Frage: Professor Grimm, wo unterscheiden sich Tierethik und Tierschutz? Prof. Dr. Herwig Grimm:  Ein Tierethiker ist nicht automatisch Tierschützer. Tierethiker beschäftigen sich mit dem moralischen Verhältnis von Mensch und Tier, wir reflektieren es wissenschaftlich, um es besser zu verstehen. Auch wenn Weiterlesen...

Nachgefragt… Die zehn wichtigsten Tipps für die Probenahme

0
23. März 2017
von Dr. Felix Lippert (Geschäftsführer der Labor Dr. Lippert GmbH und Inhaber der Hortkinetix GbR)  Die Untersuchung auf Pflanzenbehandlungsmittel-Rückstände auf Obst und Gemüse erfolgt mittels einer Spurenanalytik, die geringste Konzentrationen nachweisen kann. Diese Analytik steht am Ende einer langen Kette von Umständen, welche zu einem qualitativ und quantitativ messbaren Gehalt der Zielsubstanzen führt. Als Folge sich potenzierender Fehler kann es zu Abweichungen bei den Messergebnissen von Produkten der selben Charge kommen. Mit einem Wert von bis zu 80 Prozent tragen Art, Weiterlesen...